Gute Bilanz gezogen

Mittwoch, 25. Juli 2018
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Domowina-Verlagschefin Maria Matschie (hinten) konnte unlängst in Cottbus eine gute Bilanz des Unternehmens ziehen.  Foto: Gregor Wieczorek Domowina-Verlagschefin Maria Matschie (hinten) konnte unlängst in Cottbus eine gute Bilanz des Unternehmens ziehen. Foto: Gregor Wieczorek

Eigene niedersorbisch/wendische Abteilung vorgeschlagen

Cottbus (HA/SN). Die Gründung des Domowina-Verlags (LND) vor 60 Jahren war für die Sorben/Wenden in der Niederlausitz von großem Nutzen. Dies zeigte die Feier am 29. Juni in Cottbus auf der Veranstaltung des Verlages mit Autoren, Lesern, Übersetzern, Herausgebern und Rezensenten deutlich. Den zirka 30 Gästen stellte die Geschäftsführerin Maria Matschie eine beachtliche Bilanz vor. Seit seiner Gründung im Jahre 1958 sind im Bautzener LND neben vielen Lehrbüchern auch unzählige weitere Publikationen in niedersorbisch/wendischer Sprache erschienen. Davon sind derzeit 150 Titel im verlagseigenen Lager vorhanden und werden natürlich auch zum Kauf angeboten. In den vergangenen Jahren verkauften sich am besten der Buchkalender Serbska protyka, das Deutsch-niedersorbisch/wendische Schulwörterbuch und die Terminologie von Tieren und Pflanzen. Im Jahr 2014 wurde das erste niedersorbisch/wendische E-Book herausgegeben und derzeit arbeitet man an der ersten niedersorbisch/wendischen App.

Veröffentlicht in SN Deutsch
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Anzeige