Übersetzer Deutsch-Sorbisch soll bis Ende 2020 online sein

Mittwoch, 28. August 2019
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Digitalisierung der beiden sorbischer Sprachen geht voran. Nach der ersten Förderphase 2015–2018 mit einem Umfang von rund zwei Millionen Euro haben der Bund, Sachsen und Brandenburg noch einmal nachgelegt. Ca. 1,2 Millionen Euro stehen 2019/2020 für weitere Projekte zur Verfügung.

Bautzen (SN/CoR). „Die sorbische Sprache in den neuen elektronischen Medien“ heißt die Konzeption aus dem Jahre 2013, mit der die Stiftung für das sorbische Volk Bund und Länder gewinnen konnte. Was für große Sprachen eine Selbstverständlichkeit ist, soll es ebenso in Ober- und Niedersorbisch geben. Und tatsächlich: Ob Online-Wörterbuch und automatische Rechtschreibkontrolle oder Online-Sprachkurse – wer heute in Sachen Sorbisch Hilfe im Internet sucht, wird fündig. Ein Grundstock ist gelegt.

Veröffentlicht in SN Deutsch
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Anzeige