Sechs Kandidaten

Mittwoch, 28. August 2019
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Cottbus (HA/SN). Sechs Personen kandidieren für die Wahl des Rates für Angelegenheiten der Sorben/Wenden in der Legislaturperiode 2019–2024 des Landtages Brandenburg. Darüber informierte der Wahlausschuss am 12. August in Cottbus. Sie alle wurden vom Domowina-Regionalverband Niederlausitz nominiert und durch dessen Regionalvorstand bestätigt. Leider haben andere sorbische/wendische Vereine oder Gremien keine Personalvorschläge unterbreitet.

Zur Wahl stellen sich Ute Henschel, Leiterin der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur in Cottbus, William Janhoefer, Vorsitzender des Regionalverbandes Niederlausitz, Birgit Kaufhold aus Spremberg, Delia Münch, Inhaberin der Trachtenschneiderei in Sielow, Katrin Schwela, Mitarbeiterin der Domowina, und Dieter Freihoff, derzeitiger ehrenamtlicher Beauftragter für sorbische/wendische Angelegenheiten des Landkreises Dahme-Spree.

Veröffentlicht in SN Deutsch
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Anzeige