Drei Jahrzehnte stets mit Nachdruck, aber immer konstruktiv

Mittwoch, 29. September 2021
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Kindertagesstätten des SSV verabschiedeten Ludmila Budarjowa mit einem Kulturprogramm aus Gesang und Tanz.  Foto: SN/Božena Schiemann Die Kindertagesstätten des SSV verabschiedeten Ludmila Budarjowa mit einem Kulturprogramm aus Gesang und Tanz. Foto: SN/Božena Schiemann

Der Sorbische Schulverein (SSV) hat sich im Anschluss an seine diesjährige Hauptversammlung am 17. September im Bautzener Haus der Sorben feierlich von seiner langjährigen Vorsitzenden Ludmila Budarjowa verabschiedet. Vertre­ter aus Kunst, Politik und Pädagogik dankten und würdigten ihr Engagement.

Bautzen (SN/bn). „Es geschieht selten, dass mir die Worte fehlen. Ich bedanke mich für Ihre warmen Bekundungen der Anerkennung. Zurückblickend habe ich mich selbst gewundert, was wir in den vergangenen 30 Jahren bewerkstelligen konnten. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass es uns gelingen möge, die ober- und niedersorbische Sprache weiterhin zu erhalten, fortzuentwickeln und die Anzahl ihrer Anwender zu erweitern, und dies im Rahmen eines ganzheitlichen Prozesses von der Kinderkrippe bis zum Studium.“ Das sagte Ludmila Bu­darjowa nach den vielen Laudationes, die ihr zu Ehren gehalten wurden.

Veröffentlicht in SN Deutsch
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

słowo lěta 2020

Anzeige