An Smoler und Brězan erinnern

srjeda, 30. septembera 2015
artikl hódnoćić
(0 )
Axel Arlt

Wie schnell die Zeit vergeht stellen wir nicht nur daran fest, dass auch die Menschen in der Lausitz seit einem Vierteljahrhundert im vereinigten Deutschland leben. Im nächsten Jahr jedoch blicken die Sorben auf die runden Geburtstage zweier bedeutender Persönlichkeiten, die auch für die deutschen Nachbarn nicht uninteressant sind.

Am 3. März 2016 begehen wir den 200. Geburtstag von Jan Arnošt Smoler (deutsch: Johannes Ernst Schmaler), einem der wichtigsten Vertreter der sorbischen nationalen Wiedergeburt. Smoler gehörte 1847 nicht nur zu den Mitbegründern der sorbischen wissenschaftlichen Vereinigung Maćica Serbska. Er ist uns als Redakteur der Tydźenske Nowiny und später der Serbske Nowiny ebenso bekannt, als dass er sich als Verleger in Bautzen um die Verbreitung des gedruckten sorbischen Wortes große Verdienste erworben hat. Smoler war es, der bis zu seinem Tod 1881 keine Mühe scheute, um auch im Ausland Spenden für den Bau des Serbski dom, des Wendischen Hauses einzuwerben.

wozjewjene w: Blickpunkt
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

nowostki LND