Bildungsfahrten sind beliebt

srjeda, 30. septembera 2015
artikl hódnoćić
(0 )

Bautzen/Crostwitz (SN/at). Alljährliche Bildungsfahren sind in den Domowina-Regionalverbänden „Jan Arnošt Smoler“ Bautzen und „Michał Hórnik“ Kamenz sehr beliebt. So fuhren die Bautzener am 26. September in die Landeshauptstadt Dresden. Eine Station war der Verein „Stup dale“, der sich sehr um die sorbischsprachige Bildung bemüht. Der Vereinsvorsitzende Dr. Andreas Kluge und Bianka Schwede stellten ihren Verein nicht nur vor, sondern ließen die Gäste aus der Lausitz auch an ihren Zukunftsgedanken teilhaben. Im Dialog mit der Stadt Dresden konnte erreicht werden, dass es in der Kindertagesstätte Geisingstraße 24 eine zweisprachige Gruppe mit sorbischen ErzieherInnen gibt, ebenso betreut Stup dale eine zweisprachige Tagesgruppe in der Neustadt. Die Teilnehmer erfuhren weiterhin einige über das sorbische Leben in Dresden, die Synagoge und den Romanisten Viktor Klemperer.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

słowo lěta 2020

nawěšk