Auf sichere Beine gestellt

srjeda, 24. februara 2016
artikl hódnoćić
(0 )
Im Beisein des Stiftungsratsvorsitzenden Jan Budar unterzeichneten Stanislaw Tillich, Thomas de Maizière (beide CDU) und Dietmar Woidke (SPD, von links) für Sachsen, den Bund und Brandenburg das neue Finanzierungsabkommen für die Stiftung für das sorbische Volk in Berlin. Ebenfalls anwesend war der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedler und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk (CSU, rechts), der noch einen Bonus in der Tasche hatte.  Foto: SN/Matthias Bulang Im Beisein des Stiftungsratsvorsitzenden Jan Budar unterzeichneten Stanislaw Tillich, Thomas de Maizière (beide CDU) und Dietmar Woidke (SPD, von links) für Sachsen, den Bund und Brandenburg das neue Finanzierungsabkommen für die Stiftung für das sorbische Volk in Berlin. Ebenfalls anwesend war der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedler und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk (CSU, rechts), der noch einen Bonus in der Tasche hatte. Foto: SN/Matthias Bulang

Finanzierung der Stiftung für das sorbische Volk bis 2020 gesichert

Berlin (SN/JaW). Die Finanzierung der Stiftung für das sorbische Volk ist bis 2020 gesichert. Das wurde am 15. Februar in Berlin bekräftigt, als Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sowie die Ministerpräsidenten von Sachsen und Brandenburg Stanislaw Tillich (CDU) und Dietmar Woidke (SPD) das Abkommen des Bundes mit den beiden Bundesländern unterzeichneten.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk