Wegbegleiter: Erlesene Lausitz

Mittwoch, 29. April 2015
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Was können Bücher nicht alles sein: Wegbegleiter, die man immer wieder trifft, Fundgruben, in denen man das passende Zitat findet, Grüße aus einer anderen Welt. Oder Liebesbriefe. Dieses Buch scheint mir ein Liebesbrief zu sein. Es trägt Vieles zusammen, was der geliebten Lausitz zugeschrieben werden kann. Es erzählt vom ersten Kennenlernen wie Peter Handke, es gräbt in den Schatzkammern der Familiengeschichte wie in der namenlosen Beschwörung um 1532, es beteuert den Glauben an die Geliebte wie Jakub Bart Ćišinki. All das wird in Liebesbriefen auch getan.

Veröffentlicht in Tipp des Monats
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Anzeige