Jeder kann etwas beitragen

srjeda, 27. oktobera 2021
artikl hódnoćić
(0 )
Die diesjährigen Preisträger der Domowina-Auszeichnungen mit dem Vorsitzenden des Dachverbandes Dawid Statnik (hintere Reihe in der Mitte): Ute Sykora, Milan Turek, Astrid Schramm, Carola Grein, Maritta Schneider, Maria Elikowska-Winkler, Veronika Boswank, Brigitte Räßler, Simon Heiduschka, Jan Bilk a Jakob Schäfer (von links).  Foto: SN/Hana Schön Die diesjährigen Preisträger der Domowina-Auszeichnungen mit dem Vorsitzenden des Dachverbandes Dawid Statnik (hintere Reihe in der Mitte): Ute Sykora, Milan Turek, Astrid Schramm, Carola Grein, Maritta Schneider, Maria Elikowska-Winkler, Veronika Boswank, Brigitte Räßler, Simon Heiduschka, Jan Bilk a Jakob Schäfer (von links). Foto: SN/Hana Schön

Domowina hat verdienstvolle Sorbinnen und Sorben geehrt

Bautzen (SN/JaW). Gleich elf Sorbinnen und Sorben hat der Domowina-Vor­sitzende Dawid Statnik am 8. Oktober im Bautzener Haus der Sorben mit dem diesjährigen Domowina-Preis, dem Domowina-Preis für Nachwuchs und der Domowina-Ehrennadel ausgezeichnet.

Zwei der Geehrten, Beno Budar aus Dreihäuser und Günter Selleng aus Jänsch­walde, konnten krankheitsbedingt den Preis nicht selbst in Empfang nehmen. Budar wurde für sein Lebenswerk als Schriftsteller mit dem Domowina-Preis geehrt. „Die Muttersprache unserer Kinder, die Zukunft der sorbischen Sprache­ lag und liegt ihm weiterhin am Herzen“, hob die Laudatorin Rosalia Ziesch hervor. Günter Selleng erhielt die Domowina-Ehrennadel für seine Verdienste in der Domowina-Ortsgruppe Jänsch­walde. „Seit 1969 war er 44 Jahre lang Vorsitzender der Gruppe. Unter seiner­ Leitung wuchs die Mitgliederzahl bis auf 297 an“, erläuterte Heike Apelt. Beiden haben Vertreter des sorbischen Dachverbandes die Auszeichnung persönlich zu Hause überreicht.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk