Viele Wünsche empfangen

srjeda, 25. nowembera 2020
artikl hódnoćić
(0 )
Christoph Rummel (links) ist neuer sorbischer Superintendent. Er wurde am Reformationstag in Göda in sein Amt eingeführt. Dabei empfing der 47-jährige auch den Segen seines Amtsvorgängers Jan Malink (rechts), der dieses Amt 17 Jahre lang ausgeübt hatte. Rummel ist mittlerweile der fünfte Sorbische Superintendent.  Foto: Steffen Unger Christoph Rummel (links) ist neuer sorbischer Superintendent. Er wurde am Reformationstag in Göda in sein Amt eingeführt. Dabei empfing der 47-jährige auch den Segen seines Amtsvorgängers Jan Malink (rechts), der dieses Amt 17 Jahre lang ausgeübt hatte. Rummel ist mittlerweile der fünfte Sorbische Superintendent. Foto: Steffen Unger

Christoph Rummel als neuer sorbischer Superintendent eingeführt

Göda (SN/MkWj). Im Rahmen eines Festgottesdienstes wurde am Reformationstag in Göda Christoph Rummel als neuer sorbischer Superintendent in sein Amt eingeführt. Der 47-jährige Rummel ist Nachfolger von Jan Malink, der dieses Amt 17 Jahre lang innehatte. Rummel ist mittlerweile der fünfte sorbische Superintendent.

In der gut besuchten Kirche der Gödaer Kirchgemeinde „Peter und Paul“ wurden die Anwesenden von Oberlandeskirchenrat Dr. Thilo Daniel und dem stellvertretenden Vorsitzenden des sorbischen Kirchgemeindeverbandes Mato Krygar begrüßt. Alle Gäste hatten die geltenden Hygieneregeln einzuhalten.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND