Umfrage bestätigt Domowina-Kurs

štwórtk, 27. decembera 2018
artikl hódnoćić
(0 )

Als sehr erfolgreich wertet der Vorsitzende der Domowina David Statnik die Ergebnisse der Umfrage, zu der der sorbische Dachverband im Herbst die Mitglieder sorbischer Vereinigungen aufgerufen hatte, sich zu beteiligen

Bautzen (SN/at). In der Umfrage wurden die Positionen der Domowina zur sor­bischen Sprache, Kultur und Tradition deutlich bestätigt. Rund 90 Prozent und mehr der Teilnehmer erachten die Bewahrung und Pflege dieser drei Bereiche als Hauptaufgaben der Organisation. 1 160 Personen, Mitglieder und rund ein Viertel Nichtmitglieder der Domowina, haben sich daran beteiligt. Ein Fünftel kam aus der Niederlausitz. 3 500 Fragebogen wurden gedruckt, davon kamen 665 ausgefüllt zurück, online waren es 495. „Wir freuen uns, das Ziel 1 000 geschafft zu haben“, betonte der Domowina-Vorsitzende im Pressegespräch. Das verleiht dem Ergebnis aus demoskopischer Sicht eine höhere Relevanz.

Die Altersgruppen bis 39 Jahre, von 40 bis 59 Jahre und über 60 Jahre sind mit jeweils rund einem Drittel gleich stark vertreten. Natürlich wählten die Jüngeren eher die Online-Variante, während die Älteren mit den ausgedruckten Fragen vorliebnahmen.

Neben Sprache, Kultur und Traditionen benennen die Umfrageteilnehmer den Austausch zwischen den Vereinen und Domowina-Ortsgruppen wie auch die politische Vertretung sorbischer In­teressen als nächstwichtige Aufgaben des Bundes Lausitzer Sorben.

Nur für rund ein Fünftel der Teilnehmer ist Religion weniger wichtig. Daraus folgt, auch sie ist ein Identitätsfaktor. David­ Statnik sieht hier einen Zusammenhang zwischen religiöser Zugehörigkeit und der Nutzung sorbischer Sprachräume. Solche versucht beispielsweise der Förderverein für die sorbische Sprache in der Kirche in der Niederlausitz zu scha­ffen. Nur zwölf Prozent der beteiligten Personen gaben an, die sorbische Sprache nicht so gut zu beherrschen. Die Jugend erweist sich als überzeugende Sprachträgerin. „Die Verbindung zwischen Sprache und Sprachraum ist wichtig. Das ist eine Perspektive, auf die wir bauen können“, so der Vorsitzende.

Die von der Methodenberatung Jahn in Leipzig analysierten Umfrage-Ergebnisse wollen die Domowina-Gremien nun zielgerichtet auswerten.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND