Befürwortet Zweisprachigkeit

srjeda, 24. apryla 2019
artikl hódnoćić
(0 )

Prof. Dr. Bernd Fabritius erstmals zu Besuch bei den Sorben

Crostwitz (SN/JaW). Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Prof. Dr. Bernd Fabritius befürwortet zweispra­chige sorbisch-deutsche Beschriftungen auf Autobahnschildern ausdrücklich. Das sagte der Politiker am Rande der Jahreshauptversammlung des sorbischen Dachverbandes Domowina am 30. März in Crostwitz im Gespräch mit der sorbischen Abendzeitung Serbske Nowiny. „Die Sprache gehört zur Identität eines Menschen und damit auch zur Identität eines Volkes. Deshalb ist es ganz wichtig, diese Sprache auch im öffentlichen Raum wahrnehmen zu können, um seine Identität als etwas Selbstverständliches zu empfinden. Geradeso wie ich zweisprachige Schilder im Kommunal- und Landesbereich als wohltuend und als Bereicherung empfinde, bin ich überzeugt, dass auch auf Autobahnen die Beschil­derung zweisprachig erfolgen kann“, sagte Fabritius.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND