Unterschreiben noch in diesem Jahr

srjeda, 28. oktobera 2020
artikl hódnoćić
(0 )

Medien und Finanzen waren zwei heraus­ragende Themen, mit denen sich der sächsische Rat für sorbische Angelegenheiten in seiner Herbst­Sitzung zu befassen hatte.

Dresden (SN). Oliver Schenk, den Chef der Sächsischen Staatskanzlei, hatte der Rat für sorbische Angelegenheiten im Freistaat zu seiner Herbst-Sitzung am 7. Oktober in Dresden eingeladen. Der Gast hatte dazu die weniger erfolgreiche Haushaltsklausur der Regierungsfraktionen verlassen, um sich sorbischen Fragen widmen zu können, die in seinen Verantwortungsbereich fallen. Mit ihm sowie Abgeordneten der Fraktionen CDU, AfD und Bündnis 90/Die Grünen sprachen die Ratsmitglieder über die Präsenz sorbischer Themen und der sorbi­schen Sprache in öffentlich-rechtlichen wie auch privaten Medien, ebenso über das Sorbische in der digitalen Welt. Erörtert wurden hierbei weitere Fördermöglichkeiten in diesem Bereich.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

nowostki LND