„Něnter comy Boga chwalić. Jetzt wollen wir Gott loben“

srjeda, 29. januara 2020
artikl hódnoćić
(0 )
Die Mitglieder des Vereins Kólesko Juliana Kaulfürst, Anke Fischer, Elvira Rathner, Carolin Markowski, Uwe Hermasch und Gerald Schön (von links) sangen am Sonnabend aus dem neuen Schleifer Gesangbuch.  Foto: Andreas Kirschke Die Mitglieder des Vereins Kólesko Juliana Kaulfürst, Anke Fischer, Elvira Rathner, Carolin Markowski, Uwe Hermasch und Gerald Schön (von links) sangen am Sonnabend aus dem neuen Schleifer Gesangbuch. Foto: Andreas Kirschke

Der Verein Kólesko (Spinnrad) setzt sich weiter für die Bewahrung und Pflege des Schleifer Sorbisch ein. Dafür steht das jetzt von ihm herausgegebene Evangelische Gesangbuch „Něnter comy Boga chwalić“ (Jetzt wollen wir Gott loben). „Es ist ein Beitrag zur Stärkung der Wurzeln und der sorbischen Identität. Zugleich kann mit dem Gesangbuch die Tradition des Ostersingens weitergeführt werden“, unterstrich Pfarrerin Jadwiga Mahling am Sonnabend zur Buchvorstellung in der Schleifer Kirche.

wozjewjene w: Tipp des Monats
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND