Handlungsbedarf in Sachsen

štwórtk, 27. decembera 2018
artikl hódnoćić
(0 )
Görlitz (SN). Die Auswirkungen des 2014 novellierten Sorben-Gesetzes im Land Brandenburg erörterten die Beauftragten für sorbische/wendische Angelegenheiten der Landkreise Görlitz, Bautzen, Dah­me-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und der kreisfreien Stadt Cottbus am 12. Dezember in Görlitz. In diesem Zusammenhang forderten die beiden Beauftragten aus der Oberlausitz, dass nach 20 Jahren auch das sächsische Sorben-Gesetz von 1999 dem seither weiterentwickelten europäischen Minderheitenrecht anzupassen sei.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND