Effektvolle Uraufführung

srjeda, 29. julija 2020
artikl hódnoćić
(0 )
Walburga Walde stellte den von ihr im Rahmen des sächsischen Mitmach-Fonds gegründeten Projektchor mit zwei Konzerten in Bautzen sowie Spremberg vor. Das Programm umfasste von ihr teils stark bearbeitete Sätze alter sorbischer Volkslieder aus dem Lausitzer Braunkohlenrevier. Die insgesamt etwa 100 Zuhörer zeigten sich überaus begeistert.  Foto: SN/Hana Schön Walburga Walde stellte den von ihr im Rahmen des sächsischen Mitmach-Fonds gegründeten Projektchor mit zwei Konzerten in Bautzen sowie Spremberg vor. Das Programm umfasste von ihr teils stark bearbeitete Sätze alter sorbischer Volkslieder aus dem Lausitzer Braunkohlenrevier. Die insgesamt etwa 100 Zuhörer zeigten sich überaus begeistert. Foto: SN/Hana Schön

Mitmach-Fonds: Neuer Projektchor begeisterte hundert Zuhörer

Walburga Walde, aus Räckelwitz stammend, ist nicht nur eine in Dresden und Leipzig gut ausgebildete Jazzmusikerin, sondern auch Chordirigentin. Als Interpretin vor allem experimenteller Stücke ist sie in ihrer sorbischen Heimat bekannt, als Chorleiterin startete sie nunmehr ein Debüt mit einem Projektchor, bestehend nur aus Frauen. Doch die Corona-Pandemie erreichte alle Chorsängerinnen wie auch die Dirigentin bei den letzten beiden Proben in Bautzen in voller Stärke. Der Test fiel in Gänze positiv aus, und natürlich musste das Konzert von einem Tag zum anderen abgesagt werden. Nun konnte das Projekt, finanziert aus dem Mitmach-Fonds Sachsen und unterstützt vom Thespis-Zentrum Bautzen, am 18. Juli im Festsaal des Sorbischen Museums in Bautzen und am darauffolgenden Sonntag in der Sorbischen Kirche in Spremberg verwirklicht werden, und zwar mit großem, aber durchaus nicht überraschendem Erfolg.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND