In Hoyerswerda Aufwertung der Wirtschaftsförderung erforderlich

srjeda, 26. awgusta 2020
artikl hódnoćić
(0 )
Dorit Baumeister Dorit Baumeister

Hoyerswerda (AK/SN/JaW). Die Stadt Hoy­ers­werda braucht konsequent eine wei­terentwickelte, zielgerichtete Wirtschaftsförderung. Dringend benötigt die Stadt eine­ bessere Verkehrs­an­bin­dung nach Dresden, Ber­lin und Leipzig. Ein klares Signal für die Zukunft kann der Zuse-Campus für IT-Studenten sein. Dies war am 24. August das Fazit der Podiumsdiskussion mit den fünf Kandidaten für die OB-Wahl. Claudia Florian (CDU), Dorit Baumeister (parteilos), Dirk Nasdala (parteiunabhängiger Kandidat), Torsten Ruban-Zeh (SPD) und Marco Gbureck (AfD) gehen am 6. September ins Rennen. Fällt noch keine Entscheidung, folgt am 20. September ein zweiter Wahlgang. Montagabend standen die Kandidaten den Bürgern im Lausitz-Center Rede und Antwort. Über 200 Einwohner kamen.

wozjewjene w: SN Deutsch

Galerija

dalši wobraz (1) Claudia Florian
dalši wobraz (2) Torsten Ruban-Zeh
dalši wobraz (3) Dirk Nasdala
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND