Nur halb so viele Zuschauer

srjeda, 26. awgusta 2020
artikl hódnoćić
(0 )
Bautzen (SN/CoR). Eine eher ernüchternde Bilanz legte – Corona-bedingt – das Deutsch-Sorbische Volkstheater für die Spielzeit 2019/2020 vor. Mit insgesamt 78 550 Zuschauern zählte man nur knapp halb so viele Zuschauer wie in der vorherigen. Vorstellungspause von Mitte März bis Mai, Kurzarbeit und das abgesagte Bautzener Sommertheater konnte auch das neue Format Sommertheater im Theatergarten nicht ausgleichen. Mit der deutschsprachigen Premiere „Greta“ des Sorbischen Schauspielstudios begab sich das Ensemble am 2. August in die Sommerpause. Abstriche gab es beim sorbischen Theater mit rund 2 000 Be­suchern bei 35 Veranstaltungen. Die Haupt­inszenierung „Dołhož fenki běža (Und ewig rauschen die Gelder)“ erlebte lediglich ihre Premiere und läuft am 6. Februar neu an. Drei Stücke mussten ganz abgesagt werden, zwei davon niedersorbische: „Mały nykus (Der kleine Wassermann)“ für Kinder und „Jaja z kraja­ (Landeier)“, dessen Premiere auf den 20. März 2021 verschoben wurde. Mit der Gemeinschaftsproduktion des Sorbischen Jugendtheaters und des Steinhaus e. V.
wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND