Ein sichtbares, einladendes Haus für die Kultur

srjeda, 28. oktobera 2020
artikl hódnoćić
(0 )
Der neue, erweiterte Ballettsaal sowie der umgestaltete Haupteingang des Sorbischen National-Ensembles in digitaler Animation Stefan Mundt Der neue, erweiterte Ballettsaal sowie der umgestaltete Haupteingang des Sorbischen National-Ensembles in digitaler Animation Stefan Mundt

Das Sorbische National-Ensemble (SNE) hat um­fangreiche Um- und Ausbau­arbeiten eingeleitet. Nach deren Abschluss­ sollen die Künstler bessere Arbeits­bedingungen vorfinden und das Publikum höheren Komfort genießen.

Bautzen (SN/bn). „Das ist der Augenblick, auf den wir lange gewartet haben. Nach etwa vier Jahren des Planens und Prüfens können wir die Umwandlung der Gebäude hin zu einer tatsächlichen Spielstätte in Angriff nehmen“, erklärte der Direktor der Stiftung für das sorbische Volk, Jan Budar, auf einer Pressekonferenz in der Röhrscheidtbastei vor Beginn der Baumaßnahmen das Ziel derselben.

Notwendig sei vor allem ein neuer Ballettsaal. „Der jetzige Flachbau auf der Äußeren Lauenstraße entspricht hinsichtlich der Sanitäranlagen, der Elektrik und der Notausgänge dem Stand der 1970er Jahre. Nach ausführlichen Untersuchungen haben wir festgestellt, dass ein Komplettabriss mit anschließendem Neubau günstiger ist als eine Sanierung“, führte Budar weiter aus.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

SERBSKE NOWINY podpěruja:

Novi Sad – kulturna stolica Europy

nowostki LND