Fischers Franzi plötzlich ganz real

srjeda, 29. septembera 2021
artikl hódnoćić
(0 )
Franzi, die in Wirklichkeit Greta heißt, hatte auf dem Warthaer Naturmarkt ihren ersten Auftritt in der realen Welt.  Foto: Uwe Menschner Franzi, die in Wirklichkeit Greta heißt, hatte auf dem Warthaer Naturmarkt ihren ersten Auftritt in der realen Welt. Foto: Uwe Menschner

Eine Figur aus dem Internet eröffnete die Lausitzer Fischwochen 2021 in Wartha. Auch sonst war einiges anders als in den Vorjahren.

Wartha (UM/SN). Blau-weiß gestreiftes Matrosenhemd, gelbe Wetterjacke und Gummistiefel, fesche rote Kappe und ein verschmitztes Lächeln im Gesicht: Kein Zweifel, das ist Franzi. Das Mädchen vom Fischereihof, das seit einiger Zeit im In­ter­net auf den Lausitzer Fisch aufmerksam macht. Doch wie kommt sie auf einmal in die Realität? „Ganz einfach: Ich bin Mitglied in der Jugendtheatergruppe des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters“, erklärt Greta. Denn Greta Brückner ist der richtige Name der in die Wirklichkeit gewechselten Franzi. Und sie ist auch nicht erst neun, sondern schon 13 Jahre alt. Doch ansonsten hat die junge Bautzenerin viel mit ihrem virtuellen Vorbild gemein – bis hin zur Liebe zur Natur und zum einheimischen Fisch.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk