Ein unvergessliches Turnier

srjeda, 27. julija 2022
artikl hódnoćić
(0 )
Bei der diesjährigen Europeada erreichte die „Sorbische Mannschaft“ unter Frank Rietschel und Sven Ballack den dritten Platz. Zugleich war es das beste Ergebnis, das ein sorbisches Team bei diesem Turnier seit der Premiere 2008 erzielte. Am Ende siegte die Auswahl aus Südtirol. Bei den Frauen gewannen die Kärntner Sloweninnen.Jörg Stephan Bei der diesjährigen Europeada erreichte die „Sorbische Mannschaft“ unter Frank Rietschel und Sven Ballack den dritten Platz. Zugleich war es das beste Ergebnis, das ein sorbisches Team bei diesem Turnier seit der Premiere 2008 erzielte. Am Ende siegte die Auswahl aus Südtirol. Bei den Frauen gewannen die Kärntner Sloweninnen.Jörg Stephan

Emotionen, Gemeinschaft, Vielfalt brachte die Europeada 2022 in Kärnten

„Together unique“ – „gemeinsam einzigartig“ oder wie die einheimischen Slowenen sagen „Skupaj enkratni“, so lautete das Motto der diesjährigen Europeada, der Fußballmeisterschaft europäischer autochthoner nationaler Minderheiten in Kärnten. An ihr haben insgesamt 19 Männer- und vier Frauenmannschaften teilgenommen. Die sorbische Mannschaft, die von Frank Rietschel und Sven Ballack trainiert wird, trat erstmals mit ober- und niedersorbischen Spielern an. Nach den Siegen – gegen die Zimbern aus Italien (4:0), den FC Pomak aus Bulgarien (11:1) und dem Unentschieden gegen die Gipsys aus Ungarn (1:1) – qualifizierten sich die Lausitzer Fußballer um Kapitän Denny Krahl als Gruppenerster für die K.o.-Phase. Im Viertelfinale setzten sie sich mit 3:1 gegen die Kroaten aus Serbien durch, im Halbfinale unterlagen sie den Gastgebern, den Kärntner Slowenen, mit 1:0. Am Ende war die Freude über den dritten Platz groß.

wozjewjene w: SN Deutsch

Galerija

dalši wobraz (1) Der Teamgeist innerhalb der „Sorbischen Mannschaft“ war ein bedeutender Faktor für das Endergebnis.
dalši wobraz (2) Sie haben die Mannschaft taktisch eingestellt und stets motiviert: Trainer Frank Rietschel und Sven Ballack.
dalši wobraz (3) Denny Krahl, Kapitän der Sorbischen Auswahl, im Halbfinalspiel gegen die Kärntner Slowenen.
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

nowostki LND