Das Thema Wolf sorgt in der Bevölkerung immer wieder für Spannungen und erhitzte Gemüter. Ende Juli hatte das Raubtier zwei Damhirsche durch Cunnewitz (Gemeinde Ralbitz-Rosenthal) gejagt und getötet.

Start ins neue Schuljahr

srjeda, 29. awgusta 2018 spisane wot:

Minister Christian Piwarz (CDU) ist vom Handlungsprogramm überzeugt

Bautzen (SN/MiR). Lehrermangel überall und Hoffnung auf Besserung. So sieht Sachsens Staatsminister Christian Piwarz (CDU) das sächsische Schulwesen. „In den Grund- und Förderschulen haben wir weiterhin einen hohen Lehrerbedarf. In den Gymnasien hingegen ist der Trend positiv“, so der Minister. Die Oberlausitz gehört neben Chemnitz zu den­ Regionen Sachsens, in denen die meisten Lehrer fehlen. Deshalb sollen dort Weiterbildungseinrichtungen für Seiteneinsteiger entstehen. „Erst in den kommenden Jahren werden wir Ver­änderungen spüren. Grundlage ist das sächsische Handlungsprogramm ,Nachhaltige Sicherung der Bildungsqualität in Sachsen‘. Im kommenden Jahr wird es gestartet und die Situation verbessern“, so der Minister. Sachsen konnte zum Schuljahresbeginn 2018/2019 an öffentlichen Schulen von insgesamt 1 100 nur 870 freie Stellen besetzen. 828 ausgebildete Lehrer und 1 071 Seiten­einsteiger hatten sich beworben. Unter ihnen waren zweihundert, die Lehramt außerhalb Sachsens studiert haben.

Erfolgreicher Musiksommer

srjeda, 29. awgusta 2018 spisane wot:

Unter der Überschrift „Landschaften – Krajiny“ fand der 13. Lausitzer Musiksommer statt. Etwa 2 900 Besucher haben­ die insgesamt 15 Veranstaltungen vom 20. Juli bis 5. August in acht verschiedenen Spielorten respektive -stätten besucht.

Durch die Augen eines Kindes

srjeda, 29. awgusta 2018 spisane wot:

Trotz des derzeit eher rückläufigen Interesses am klassischen Buch erscheint Monat für Monat eine schier unüberschaubare Anzahl an Publikationen. Umso bemerkenswerter in diesem Zusammenhang sind jene Enthusiasten, die ihre­ Werke auf eigene Kosten selbst verlegen und versuchen, sie dem Leser mit im Vergleich bescheidenem Werbeaufwand nahezulegen. „Katta – Lausitzer Kindheitsgeschichten“, das Debüt von Hagen P. Kaden, gehört in diese Kategorie. Warum sich kein Verlag dazu bereit erklärt hat, es unter seinem Dach zu veröffentlichen, ist genauso unverständlich wie nachvollziehbar: Einerseits beinhaltet das Buch teils äußerst detaillierte Geschich­ten aus dem Alltag in der DDR kurz nach ihrer Gründung, andererseits spielen diese in einem sehr spezifischen, lokalen Rahmen.

Telegramm (29.08.18)

srjeda, 29. awgusta 2018 spisane wot:

Ehrenamtler des Monats

Bautzen. Ludwig Sachße aus Radibor wurde als erster Bürger des Landkreises Bautzen als „Ehrenamtler des Monats“ geehrt. Landrat Michael Harig überreichte die Auszeichnung am 21. August. Ludwig Sachße betreut seit dreizehn Jahren eine Schülergruppe aus der Grund- und Oberschule Radibor, mit der er Bänke und Nistkästen baut. Diese Ehrung soll zukünftig monatlich verliehen werden.

Sieger im Orgelwettbewerb

Armagh. Der sorbische Organist Johannes Krahl aus Dobranitz, Gemeinde Göda, gewann den Internationalen Orgelwettbewerb Northern Ireland Inter­national Organ Competition Mitte August im nordirischen Armagh. In der dortigen St. Patrick’s Cathedral überzeugte er die Juroren mit seinem Spiel und setzte sich gegen die Konkurrenz durch. Die dreizehn Teilnehmer kamen u. a. aus Italien, China, Frankreich, der Schweiz, England und Deutschland.

Acht Auftritte in Peru

Erfolg bestätigt

srjeda, 29. awgusta 2018 spisane wot:

Bautzen (SN/JaW). Die Europäische Bürgerinitiative der Föderalistischen Union europäischer Nationalitäten (FUEN) zur Stärkung von Minderheitenrechten auf der Ebene der Europäischen Union Minority SafePack (MSPI) ist als erfolgreich anerkannt worden. Insgesamt 1 128 385 Unterschriften sind von den nationalen Behörden aller 28 EU-Mitgliedsstaaten als gültig bestätigt worden, informierte die FUEN in einer Pressemitteilung am 30. Juli. In elf Ländern wurde die geforderte Unterschriftenzahl erreicht, jedoch nicht in Deutschland.

Domowina-Vorsitzender David Statnik nennt den Erfolg der MSPI eine große Errungenschaft. „Ich freue mich sehr, dass die Initiative erfolgreich war. Ich danke allen, die sie unterschrieben haben – Sorben, Freunden und Politikern –, die unsere Angelegenheit unterstützt haben. Auch wenn wir in Deutschland die erforderliche Unterschriftenzahl nicht erreicht haben, trugen wir dennoch zum Erfolg der Mission bei.“

Potsdam (SN). Zweisprachige Bildung in Brandenburg stand im Mittelpunkt einer Gesprächsrunde des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD) und der Beauftragten der Landesregierung für sorbische/wendische Angelegenheiten Ulrike Gutheil mit Ver­tretern der Sorben/Wenden am 10. August in Potsdam. Die Sorben/Wenden vertraten neben dem Domowina-Vorsitzenden David Statnik der stellvertretende Domowina-Geschäftsführer Marcus Kointzer, der Vorsitzende des Beirates für sorbische/wendische Angelegenheiten Brandenburgs Torsten Mack sowie der Direktor der Stiftung für das sorbische Volk Jan Budar.

Umfrage geplant

srjeda, 29. awgusta 2018 spisane wot:

Bautzen (SN/JaW). Vorbereitungen zur 19. Jahreshauptversammlung des Dachverbandes sorbischer Vereine Domowina, welche am 30. März 2019 in Crostwitz stattfinden wird, standen im Mittelpunkt der Beratung des Präsidiums am 15. August im Bautzener Haus der Sorben. Wie Domowina-Vorsitzender David Statnik auf Anfrage mitteilte, hat das Gremium bereits die ersten Rechenschaftsberichte des Dachverbandes er­örtert. „Wir werden sie dem Bundes­vorstand auf der nächsten Sitzung am 31. August in Nardt vorlegen“, erklärte Statnik das weitere Vorgehen.

Vorzeitiges Scheitern droht

srjeda, 29. awgusta 2018 spisane wot:

In einem Jahr wird ein neuer Sächsicher Landtag gewählt und die Landesarbeitsgemeinschaft Sorbische Linke/ Serbska Lěwica steht vor einer regel­mäßig wiederkehrenden Herausforderung: Wie gelingt es, einen sorbischen Kandidaten auf einem sicheren Listenplatz der Partei Die Linke in Sachsen zu positionieren?

Hoyerswerda (SN/at). Im Wahljahr 2014 verfehlte der sorbische Kandidat Heiko Kosel den Einzug in den Sächsischen Landtag. Die erhaltenen Zweitstimmen reichten für die Linke nicht aus, um wie bisher seit 1990 regelmäßig einen sorbischen Abgeordneten in der Fraktion zu haben. Zwar rückte Kosel im November 2015 für die ausgeschiedene Abgeord­nete Annekatrin Klepsch nach, doch zu einer Regelung, um einen sorbischen Kandi­datenvorschlag nicht zum Spielball der LandesvertreterInnenversammlung werden zu lassen, kam es bisher nicht.

Crostwitz (SN/MiR). In der letzten Fe­rien­woche lernten neun Erwachsene bei Jan Breindl Tschechisch. Der Kurs, gefördert vom tschechischen Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MŠMT), hat Tradition. Es schickt junge Lehrer für jeweils­ zwei Jahre ins Land der Sorben. Vom 6. bis zum 11. August war auf dem Crostwitzer Pfarramt vorwiegend die tschechische Sprache zu hören. Jan Breindl arbeitete nach dem Prinzip der Immersion – der Lernende taucht ein in eine andere Sprache. Nur in Ausnahmefällen wurde ins Deutsche übersetzt. Jeden­ Nachmittag übermittelte er Vokabeln und übte Kommunikation. Welche Ausdrücke und Worte sind nötig, um mit Tschechen ins Gespräch zu kommen? Welche sprachlichen Ähnlichkeiten zwischen der sorbischen und der tschechischen Sprache können zu Stolperfallen werden? „Mir war es wichtig Sprachfähigkeit zu trainieren. Die Kursteilnehmer sollen sich unterhalten können, müssen die Sprache jedoch nicht beherrschen“, so Jan Breindl. Nach einer kurzen Pause trafen sich alle zum Abendprogramm. Dabei wurde gekocht und gesungen.

nawěšk

  • Jara awtentiske běchu poskićenja ansambla Zabava z Ruskeje.
  • Na zahajenju festiwala štwórtk w Budyskim NSLDź počesćichu přitomni Juraja Kubánku (3. wotprawa) z trójnej serbskej sławu.
  • Hosćo z Peruwa zbudźichu ze swojimi přewšo pisanymi kostimami tójšto zajima.
  • Pólski cyłk z Bolesławieca na štwórtkownym swjedźenskim ćahu k zahajenju festiwala "Łužica 2019" po Budyšinje
  • Algeričenjo na jewišću NSLDź
  • Rejwarjo z Boliwiskeje
  • XIII. mjezynarodny folklorny festiwal "Łužica 2019" je zahajeny. Tule namakaće impresije z prěnich wustupow wobdźělenych skupin. Tule předstajichu skupiny štwórtk dopołdnja w Němsko-Serbskim ludowym dźiwadle hižo raz dźěćom swoje poskićenja, na wobra
  • Rejwarki a rejwarjo Serbskeho folklorneho ansambla Wudowor su zdobom hosćićeljo festiwala.
  • Rejwarki a rejwarjo z pólskeho Bolesławieca
  • Zajim zbudźi tež skupina ze Sewjerneje Makedonskeje
  • Dalši hosćićeljo łužiskeho mjezynarodneho festiwala: Serbska rejwanska skupina Smjerdźaca z hudźbnikami folklorneje skupiny Sprjewjan
  • Překwapjenka běchu mnohim wuměłcy z Peruwa.
  • Prěni raz spožčichu lětsa zarjadowarjo mjezynarodneho folklorneho festiwala wosebite myto a diplom za wurjadny wuměłski wukon. Jón dósta słowakski ansambl Bobańovci za swoju přirodnosć, awtentiskosć a originalitu.
  • Rejwarjo algeriskeho cyłka Couleurs d‘ Algerie
  • Boliwiscy rejwarjo a rejwarki w kostimach na jewišću
  • Boliwičenjo "in action"
  • Sobotu wječor běchu po Chrósćicach mnozy nadróžni muzikanća po puću.
  • Pólski młodźinski orchester z Leśnicy zahaji sobotny wječor na farskim dworje.
  • Tójšto ludźi zhromadźi so na programy na jewišću při gmejnskim zarjedźe ...
  • ... a wobhlada sej poskićenja skupin.
  • Na Koklic statoku předstajichu so tež čłonojo skupiny Wotała. Wšitcy z nich su bywši rejwarjo Smjerdźečanskeje rejwanskeje skupiny.
  • Smjerdźečanscy rewjarjo na jewišću pola Koklic
  • Pohlad z jewišća na dwór Wjeselic statoka
  • Na Zahrodnikec-Grutekc statoku pokaza mjez druhim tež Slepjanski folklorny ansambl dźěle swojeho programa.
  • Tež Slepjanscy wuměłcy hižo zahe na dorost mysla.
  • Wšitcy sobuskutkowacy słowakskeho ansambla Bobańovci zamóža znajmjeńša jedyn instrument piskać, spěwać a rejwać.
  • Na Kralec statoku knježeše čiła atmosfera.
  • Schow před krótkim dešćom pytachu sej tež hosćo na Kilankec statoku pod wulkimi předešćnikami.
  • Pólscy hosćo z pokazku ze swojeho programa na Kilankec statoku
  • Wo tym, zo bě sej na lětuši festiwal sobotu a njedźelu do Chrósćic wjac hosći dojěło hač hewak, swědčachu kopate połne parkowanišća.
  • Kultura zwjazuje, kaž tule Smjerdźečanskej rejwarce a algeriskeho rejwarja.
  • Sčasami nimale přepjelnjeny bě Koklic statok.
  • Wudworscy při poslednich přihotach na sobotny wustup na farskim dworje.
  • Wudworscy na farskim dworje
  • Jewišćo při gmejnje bě stajnje derje wopytane.
  • Rjanolinki-rejwarki Smjerdźečanskeje rejwanskeje skupiny
  • Serbska reja je jewišću při gmejnje tójšto pasantow do rejki prosyła.
  • Lóze hólcy wječor na jewišću Zahrodnikec-Grutkec statoka
  • Kabaretna skupina Lózy hólcy pokazachu přitomnym we wobłuku programa "Chróšćan special" na Zahrodnikec-Grutkec statoku, zo njejsu w běhu lět ničo zabyli
  • Na Wjeselic statoku zahudźi skupina NIMO ...
  • ... band wokoło Brězanec bratrow Józefa a Jana.
  • Tež němska skupina Slapstickers pokaza, što zamóže.

nowostki LND