Stephan Kühn: Vertane Chance

srjeda, 29. julija 2020
artikl hódnoćić
(0 )
Stephan Kühn besuchte am 7. Juli die Serbske Nowiny.  Foto: SN/Hana Schön Stephan Kühn besuchte am 7. Juli die Serbske Nowiny. Foto: SN/Hana Schön

Berlin/Bautzen (SN/JaW). Die Verpflichtungen umzusetzen, die aus der Europ­äischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen hervorgehen, ist vorrangig Aufgabe der Bundesländer und nur in kleinem Rahmen auch des Deutschen Bundestages. ­So heißt es in der Antwort des Präsidenten des Deutschen Bundestages Wolfgang Schäuble auf die kleine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Stephan Kühn, das Internetportal des Bundestages auch in den Sprachen der in Deutschland anerkannten Minderheiten auszustatten. Zugleich bittet Schäuble in dem Schreiben, das unserer Redaktion vorliegt, um Verständnis, dass es „ziemlich aufwendig ist, Webseiten in achtzehn Sprachen aktuell zu halten“. Die Internetseiten des Bundestages richten sich nicht nach „einer­ Repräsentativität der in Deutschland gesprochenen Sprachen, sondern nach möglichst breiter Verständlichkeit der Informationen“, so Schäuble.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

nowostki LND