Spracherhalt ist Kulturerhalt

srjeda, 29. decembera 2021
artikl hódnoćić
(0 )
Der Oberbürgermeister von Hoyerswerda Torsten Ruban-Zeh (SPD) in seinem Amtszimmer im Alten Rathaus  Foto: Axel Arlt Der Oberbürgermeister von Hoyerswerda Torsten Ruban-Zeh (SPD) in seinem Amtszimmer im Alten Rathaus Foto: Axel Arlt

Familien tragen eine große Verantwortung, wenn es darum geht, die sorbische Sprache an ihre Kinder, und somit an die nächste Generation, weiterzugeben. Das verdeutlichte der Oberbürgermeister von Hoyerswerda, Torsten Ruban-Zeh (SPD), in einem Interview, das die Serbske Nowiny in ihrer Weihnachtsausgabe veröffentlichten.

Als Junge wuchs Torsten Ruban-Zeh fünf Jahre in Moskau auf und lernte Russisch nicht nur in der Schule der damaligen Botschaft der DDR, sondern auch auf der Straße, wo er mit Gleichaltrigen spielte. Slawische Laute begegneten ihm wieder, als ihn im Jahr 2000 die Arbeit nach Hoy­erswerda führte. „Ältere Frauen kamen in sorbischer Tracht ins SB-Kaufhaus Globus einkaufen. Sie haben sich auch sorbisch unterhalten und mich angesprochen. Durch mein Russisch konnte ich das eine oder andere verstehen“, erinnert er sich. Ihn interessierte sofort, wer im Haus noch sorbisch spricht.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

  • „Njewěsta njewjesta“ rěkaše ptačkowasny program Serbskeho ludoweho ansambla 2022. Pokazali su jón ansamblowcy a ansamblowče jeničce tři razy w Chróšćanskej "Jednoće" – korony dla. Tule namakaće hišće někotre fotowe impresije lětušeho ptačokwasneho pr