Im Flammenmeer der Geschichte

srjeda, 30. měrca 2022 spisane wot:

Dresden (cry/SN). Zu einem solidarischen Abend hatten Benedikt Dyrlich, wohlbekannter Schriftsteller der Lausitz, und der sorbische Verein Stup dale e. V. am 16. März eingeladen und auf ein paar Schreibende gehofft. Gekommen waren mehr, als im Vortragsraum des Kästner-Literaturhauses Platz nehmen konnten. Eine Zwei-Raum-Lösung mit Video-Übertragung wurde gefunden – dem ver­sierten Personal der Villa Augustin und „Hausherrn“ Michael G. Fritz sei Dank.

Prof. Dr. Dietrich Scholze-Šołta

Es ist kein Zufall, dass sich die Beziehungen der Lausitzer Sorben in die Ukraine seit den 80er-Jahren des vorigen Jahrhunderts auf Lwiw, diesen multinationalen, eindrucksvollen Ort konzentriert haben. Die Stadt ist inzwischen das Zentrum der Westukraine und zugleich Weltkulturerbe der UNESCO.

Maćica Serbska stößt Diskussion über die sorbische Hymne an

Bautzen (SN/CoR). Unter dem Motto „Su jenož ,mužojo hódni wěčnoh wopomnjeća‘?“ – „Sind nur ,Männer würdig ewigen Gedenkens‘?“ hat die sorbische wissenschaftliche Gesellschaft „Maćica Serbska“, ältester der noch heute existierenden sorbischen Vereine, am 25. Ja­nuar zur öffentlichen Diskussion über eine Änderung der zweiten Strophe der sorbischen Hymne aufgerufen. „Kritik am Text der sorbischen Hymne wurde in den letzten Jahren immer wieder geäußert, zu einer wirklichen Diskussion aber kam es nicht. Ich denke, dass der heutige gesellschaftliche Diskurs, in dem mehr Sichtbarkeit von Frauen gefordert wird, dazu einlädt, den Text der Hymne in den Blick zu nehmen und sich in­tensiver damit zu beschäftigen“, begründet die Vorsitzende der Maćica Serbska (MS) Dr. Anja Pohontsch im Interview mit der SN ihren Vorstoß.

Transparenz, Solidarität, Identität

srjeda, 23. februara 2022 spisane wot:

Am 12. Juni wird im Landkreis Bautzen ein neuer Landrat gewählt. Zu den beiden bisher bekannten Bewerbern – Udo Witschas (CDU), aktuell Vizelandrat, und Tobias Jantsch als Einzelkandidat aus Kamenz – präsentierten Linke, SPD und Grüne am 3. Februar mit dem parteilosen Alex Theile ihren „gewichtigen“ Kandidaten.

Bautzen. Gewichtig, das wollten die Vertreter der Partei Die Linke, von SPD und Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Bautzen sowie der Kandidat selbst im doppelten Sinne verstanden wissen. Alex Theile kokettierte zwar mit seiner Körperstatur, verdeutlichte aber gegenüber den anwesenden Journalisten recht schnell die Tiefe des eingangs benutzten Attributs. Seine Vita lässt aufhorchen. Von einem, der auszog sich ein vielseitiges Fachwissen anzueignen, um mit diesem Schatz als Rückkehrer in die Lausitz seiner Heimat zu dienen. SPD, Grüne und Linke schlagen ihren Mitgliedern deshalb vor, Alex Theile für die Wahl des Bautzener Landrats zu nominieren. Der Kandidat ist den Einwohnern von Kamenz bereits als Vorsitzender der Stadtratsfraktion der Linken bekannt.

Bürgermeister im Mittelpunkt

srjeda, 23. februara 2022 spisane wot:

Gemeinderäte erhielten viele Informationen über Status des Chefs

Crostwitz (SN/MWj). Sollten die Bürgermeister der fünf sorbischen Gemeinden im Verwaltungsverband Am Klosterwasser wie bisher weiter ehrenamtlich oder doch eher hauptamtlich arbeiten? Das war Thema einer Informationsveranstaltung für die Gemeinderäte von Crostwitz, Räckelwitz, Nebelschütz, Pansch­witz-Kuckau und Ralbitz-Rosenthal am 8. Februar in der Crostwitzer Mehrzweckhalle „Jednota“. Hintergrund war die Novelle des sächsischen Kommunalrechts, welche der Sächsische Landtag am Tag darauf verabschiedet hat. Nach ihr sollen alle Gemeinden, auch kleinere, die Möglichkeit erhalten, einen hauptamtlichen Bürgermeister zu haben. Gemeinden ohne eigene Verwaltung, die einem­ Verwaltungsverband angehören, sollen über den Status des Bürgermeisters selbst entscheiden können. Und genau dabei sollte die Informationsveranstaltung, organisiert vom Verwaltungsverband, helfen.

Nowa Doba war eine Konkurrenz

srjeda, 23. februara 2022 spisane wot:

Vor 90 Jahren, am 8. Februar 1932, wurde die Druckerei Schleppers in Bautzen gegründet. Im Gespräch mit den Serb­ske Nowiny erinnerte der Sohn des Firmengründers, Buchdruckermeister Heinrich Schleppers jun. (69), an Verbindungen zu den Sorben in der Betriebsgeschichte.

Seit frühester Kindheit lernte er die Atmosphäre in der damaligen Druckerei Schleppers & Ludwig kennen. Dort wurden auch Plakate gedruckt. Schleppers spricht von „vielen sorbischen“. Der sorbische Maler und Publizist Měrćin Nowak-Njechorński war einer der Auftraggeber.

Seine Worte „Ich wuchs als Deutscher unter Sorben auf, denn diese zählten alle zu meinem Freundeskreis im weiteren Leben. Gemeinsam mit Sorben aufzuwachsen hat mich beeinflusst, dort fühlte ich mich immer aufgehoben“, sind ein klares Bekenntnis zur „zweiten Nationalität“ in Bautzen.

Anne Frank aus der Lausitz

srjeda, 23. februara 2022 spisane wot:

Publikum feiert die Uraufführung des Stücks „Šěrcec Hanka“

Bautzen (SN/CoR). Stehende Ovationen und der dreifache Lobgesang „Sława!“ – mehr Zuspruch kann ein sorbisches Schauspiel nicht erhalten. Nach der Uraufführung von „Šěrcec Hanka“ (Schierzens Hanka) am 12. Februar im ausverkauften großen Haus des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters war es wieder so weit – das hatte im DSVTh zuletzt 2014 das musikalische Drama „Chodźić po rukomaj – Alojs Andricki “ (Auf Händen gehen) geschafft. Wieder ist es ein ureigenes sorbisches Thema, auch diesmal wird Historie aufgearbeitet. Erzählt doch das Stück der Cottbuser Autorin/Regisseurin Esther Undisz die Geschichte der 1918 als Jüdin geborenen und als katholische Sorbin in Horka aufgewachsenen Annemarie Schierz. Ihr Schicksal ist durch die Novelle „Židowka Hana“ von Jurij Koch aus den 60er Jahren in Erinnerung geblieben und 2020 in neuer Ver­sion („Hana“) erschienen.

Digitale Bibliothek online

srjeda, 23. februara 2022 spisane wot:

Die neue niedersorbische Digitale Bibliothek bietet Zugang zu einem großen Teil des historischen Schrifttums und ist ein weiterer Schritt zur umfassenden Dokumentation des Niedersorbischen.

Cottbus (SN). Am 17. Februar haben Joanna Szczepańska und Dr. Fabian Kaulfürst, beide wissenschaftliche Mitarbeiter in der sprachwissenschaftlichen Abteilung des Sorbischen Instituts in Cottbus, bei einer digitalen Veranstaltung erstmals der Öffentlichkeit die niedersorbische Digitale Bibliothek präsentiert.

Der Saurierpark in Kleinwelka zählt heute zu den bedeutendsten und beliebtesten touristischen Attraktionen der Oberlausitz. Unzählige Gäste haben die dort maßstabsgetreu nachgebildeten Urtiere bewundert; vielen von ihnen war der Besuch ein Erlebnis mit bleibenden Erinnerungen. Zu Letzteren müssen wohl auch die beiden Wissenschaftlerinnen und Publizistinnen Janne Gärtner und Anne Waak zählen, schließlich sind sie die Autorinnen des im Dezember letzten Jahres im Verlag Berlinartbooks erschienenen Buches „Aus einem Land vor unserer Zeit – Die Kinder von Kleinwelka“. Der den berühmten Film zitierende Titel wurde bewusst gewählt und darf als Verweis auf den Inhalt des als Festeinband herausgegebenen Druckerzeugnisses verstanden werden, da sich Gärtner und Waak weniger der Erzählkunst mittels Worten als vielmehr durch Bilder verschrieben haben.

Telegramm (23.02.22)

srjeda, 23. februara 2022 spisane wot:

Leipziger Buchmesse abgesagt

Bautzen. Die erneute Absage der Leipziger Buchmesse verärgert die Verlage in der Oberlausitz und weckt Ängste. So wollte sich der Oberlausitzer Verlag mit einem vergrößerten Messestand präsentieren. Sein Besitzer Dr. Andreas Gerth fürchtet, „dass diese Messe zukünftig nicht mehr stattfindet“. Für Simon Peter Ziesch fällt die erste Buchmesse-Teilnahme in Leipzig als Geschäftsführer des Domowina-Verlags nach 2021 erneut aus.

Neue Mitglieder im Beirat

Berlin. Dem Parlamentarischen Beirat der Stiftung für das sorbische Volk gehören seit dem 17. Februar neue Mitglieder aus dem Deutschen Bundestag an. Für die SPD wurden die in Brandenburg direkt gewählten Simona Koß und als ihre Vertreterin Silvia Lehmann berufen, für die CDU Dr. Christiane Schenderlein aus Sachsen und als ihr Vertreter Knut Abraham aus Brandenburg. Beide kamen über die Landesliste in den Bundestag.

Kein Ostereiermarkt in Bautzen

nawěšk

nowostki LND